Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Autofahrer standen mehr als 33 700 Stunden im Stau

17.01.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Autofahrer haben auch im vergangenen Jahr in Hessen viel Zeit im Stau verbracht. Der ADAC zählte auf den Autobahnen im Bundesland insgesamt 129 556 Staukilometer, 3171 mehr als noch im Jahr zuvor. Die Zeit, die die Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer im Stau stehen mussten, nahm jedoch um 3821 Stunden auf insgesamt 33 744 Stunden ab, wie der Automobilclub am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

  • Der Verkehr staut sich. Foto: Matthias Balk/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Verkehr staut sich. Foto: Matthias Balk/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die schlimmsten Abschnitte waren die A7 zwischen Homberg (Efze) und Bad Hersfeld-West in beiden Richtungen, die A 44 Dortmund-Kassel zwischen Kreuz Kassel-Bad Wilhelmshöhe und Kreuz Kassel-West sowie die A 45 von Gießen nach Aschaffenburg zwischen dem Gießener Südkreuz und dem Gambacher Kreuz.

Das Stauaufkommen in Hessen sei im Vergleich zu anderen Bundesländern moderat, obwohl es als Transitland viel Verkehr zu bewältigen habe, erklärte der ADAC. Auch in diesem Jahr müssten die Autofahrer sich auf Staus einstellen, denn es stünden viele Bauarbeiten an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren