Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Basketballer wollen Bundesliga-Turnier ausrichten

30.04.2020 - Die Fraport Skyliners aus Frankfurt bewerben sich um die Ausrichtung des Zehner-Turniers, mit dem die Basketball-Bundesliga ihre Saison an einem Standort ohne Zuschauer beenden will. «Wir haben unsere Unterlagen eingereicht», sagte Gunnar Wöbke, Geschäftsführer des hessischen Erstligisten, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. «Ich denke, die Stadt Frankfurt bringt alles mit, um das Ding zu stemmen. Wenn es aber einen anderen Ort gibt, der noch bessere Bedingungen hat, dann gehen wir dahin. Es geht darum, den besten Ort für das Turnier zu finden.»

  • Gunnar Wöbke, Geschäftsführender Gesellschafter, nimmt an der Pressekonferenz des Basketball-Bundesligisten Fraport Skyliners teil. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Gunnar Wöbke, Geschäftsführender Gesellschafter, nimmt an der Pressekonferenz des Basketball-Bundesligisten Fraport Skyliners teil. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die BBL hatte am Montag in einer Videoschalte mit den 17 Clubs entschieden, die Saison nicht abzubrechen. Stattdessen wollen zehn Clubs in zwei Fünfer-Gruppen mit anschließenden Playoffs an einem Standort ohne Zuschauer den deutschen Meister küren. Die Clubs konnten sich bis Donnerstagabend für die Ausrichtung bewerben. Am Montag will die Liga den Standort des Turniers bekanntgeben.

Die Basketball-Clubs aus Göttingen, Vechta, Bamberg und Crailsheim hatten von vornherein gesagt, dass sie die Veranstaltung nicht organisieren können. Ob Bayern München und Alba Berlin infrage kommen, war noch unklar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren