Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Beamtenbund verurteilt Blumenkübel-Attacke auf Polizistin

26.05.2020 - Der Beamtenbund dbb hat die Blumenkübel-Attacke auf eine Frankfurter Polizistin verurteilt. «Wir hoffen sehr, dass es gelingt, diesen feigen Anschlag aufzuklären und den Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen», sagte der Vorsitzende der hessischen Interessenvertretung, Heini Schmitt, am Dienstag in Frankfurt. Zugleich erneuerte er die Forderung des dbb Hessen, Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes besser vor Gewalt und Beleidigungen zu schützen. Gewalt gegen Polizisten habe in den vergangenen Jahren besorgniserregend zugenommen. Hier müsse die Politik eingreifen.

  • Heini Schmitt, Landesvorsitzender des Deutschen Beamtenbunds (dbb) Hessen, vor der Presse. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Heini Schmitt, Landesvorsitzender des Deutschen Beamtenbunds (dbb) Hessen, vor der Presse. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Unbekannter hatte am Wochenende in Frankfurt einen 20 Kilogramm schweren Blumenkübel von einer Main-Brücke aus auf die Polizistin herabgeworfen und diese nur knapp verfehlt. Von dem Mann fehlte laut Polizei bis zum Dienstag jede Spur. Die Beamtin war auf Streife gewesen, um am Mainufer die Einhaltung der Corona-Regeln zu kontrollieren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren