Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Befragung: Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst

12.02.2020 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Bedrohung im Jobcenter, Angriffe bei Rettungseinsätzen: Polizisten, Feuerwehrleute und andere Beschäftigte des öffentlichen Diensts sehen sich nach Einschätzung des Deutschen Beamtenbunds (dbb) zunehmend mit Gewaltandrohungen und Gewalt konfrontiert. Die Tendenz sei stark steigend, teilte der dbb-Landesbund Hessen mit. Das gelte sowohl für Einsatzkräfte, die auch in der Silvesternacht stellenweise massiv angegangen und an ihrer Arbeit gehindert worden seien, als auch Mitarbeiter in weniger publikumswirksamen Bereichen.

  • Die Arme eines Mannes (r) halten mit Gewalt die Arme einer Frau fest. Foto: Maurizio Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Arme eines Mannes (r) halten mit Gewalt die Arme einer Frau fest. Foto: Maurizio Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Um Genaueres zu erfahren und die Diskussion zu versachlichen, hat der dbb Hessen seine Gewerkschaftsmitglieder zu ihren Erfahrungen befragt. Bisher habe es keine verlässlichen Zahlen gegeben. Erste Ergebnisse der Studie werden am (morgigen) Mittwoch (11 Uhr) in Frankfurt vorgestellt. Zu den Befragten gehören auch Lehrer, Beschäftigte im Justizvollzug und Gerichtsvollzieher.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren