Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brandstiftung vor zwei Schulen: 18-Jähriger gesteht

02.08.2019 - Kaufungen (dpa/lhe) - Ein 18-Jähriger hat zugegeben, für die Brände an zwei Schulen in Kaufungen (Kreis Kassel) verantwortlich zu sein. Der Mann habe sich bei der Polizei gestellt und sei reumütig, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Brände waren in der vergangenen Woche an Müllcontainern vor den Schulen ausgebrochen, an einer der Schulen entstand ein Schaden von rund 200 000 Euro.

  • Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 18-Jährige sei am Mittwoch ins Polizeipräsidium gekommen und habe zugegeben, die Brände an den Müllcontainern gelegt zu haben. Die Brände, die in der Nacht zum 25. Juli innerhalb eines kurzen Zeitraums gelegt wurden, griffen jeweils von den Containern auf die Schulen über. Der 18-Jährige habe angegeben, nicht gewollt zu haben, dass die Brände auf die Gebäude übergriffen und ein so großer Schaden entstehe.

Der Schaden an der zweiten Schule blieb laut Polizei gering, da die Feuerwehr schnell eingriff. Warum der 18-Jährige die Feuer legte und ob er Schüler an einer der beiden Schulen war oder ist, war am Freitag unklar. Den Mann erwartet ein Verfahren wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren