Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brennendes Haus: Feuerwehr rettet Bewohner von Terrasse

02.01.2020 - Als die Feuerwehr am Unglücksort ankommt, ist das Haus in dichten Rauch gehüllt. Ein Bewohner hat sich auf eine Terrasse gerettet - und ist für die Helfer nur schwer zu erkennen.

  • Die Feuerwehr versucht einen Wohnhausbrand zu löschen. Foto: Gilgenheimb/Wiesbaden110.de/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Feuerwehr versucht einen Wohnhausbrand zu löschen. Foto: Gilgenheimb/Wiesbaden110.de/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wiesbaden (dpa/lhe) - Bei einem Hausbrand in Wiesbaden ist ein Bewohner mit einer Leiter von der Terrasse im zweiten Obergeschoss gerettet worden. Er erlitt am Mittwochabend eine Rauchvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Zwei weitere Menschen konnten das Gebäude im Stadtteil Bierstadt rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Wegen des Brandes ist das Haus zurzeit unbewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf rund 500 000 Euro.

Die Brandursache war zunächst unklar. Nach Angaben der Feuerwehr hatte ein Anrufer ein Feuer in einer Küche im Erdgeschoss gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort waren, sei das Haus bereits in dichten Rauch gehüllt gewesen. Dadurch sei der Bewohner auf der Dachterrasse nur schwer zu erkennen gewesen. Die Feuerwehrleute lehnten eine Leiter an das Gebäude und holten den Mann von der Terrasse. Dabei sei der Bewohner mit einer sogenannten Brandfluchthaube vor giftigen Rauchgasen geschützt worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren