Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Commerzbank lehnt Aufsichtsratsposten für Cerberus ab

12.06.2020 - Die Commerzbank hat die Forderung von Großaktionär Cerberus nach zwei Sitzen im Aufsichtsrat laut einem Medienbericht zurückgewiesen. «Bis auf Weiteres sehen wir weder eine Notwendigkeit noch eine Basis dafür, die Zusammensetzung des Aufsichtsrats zu ändern», heißt es in einem Brief von Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann von Freitag, der dem «Handelsblatt» vorliegt. Es gebe im Aufsichtsrat aktuell keine Vakanzen, alle Mitglieder seien qualifiziert und bis 2023 gewählt.

  • Wolken sind im Abendlicht hinter der Commerzbank (Mitte, mit gelber Beleuchtung) und anderen Hochhäusern der Bankenskyline zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wolken sind im Abendlicht hinter der Commerzbank (Mitte, mit gelber Beleuchtung) und anderen Hochhäusern der Bankenskyline zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der US-Finanzinvestor Cerberus ist mit gut fünf Prozent an der Commerzbank beteiligt und hatte in einem Brief vom 9. Juni das Management der Bank kritisiert und zwei Posten im Aufsichtsrat gefordert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren