Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

DFB legt Muster-Hygienekonzept für Amateur-Teams vor

13.07.2020 - Der Deutsche Fußball-Bund will mit einem Muster-Hygienekonzept seine Amateur-Mannschaften bei ihrer Rückkehr in den Trainings- und Spielbetrieb trotz der anhaltenden Corona-Pandemie unterstützen. «In dieser Ausnahmesituation wollen wir Ihnen damit eine Orientierung geben, wollen Wege zeigen, wie Fußball im Amateurbereich wieder im Wettbewerb gespielt werden kann», schreiben DFB-Präsident Fritz Keller und sein Vize Rainer Koch in einem gemeinsamen Vorwort zum Leitfaden «Zurück ins Spiel». «Für eine Rückkehr zur Normalität ist es noch zu früh. Aber jede Lockerung bedeutet einen Zuwachs an Lebensqualität.»

  • Fritz Keller spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fritz Keller spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das am Montag in einer Mitteilung vorgestellte Konzept beinhaltet unter anderem Hinweise auf die üblichen Regeln wie das Einhalten des Mindestabstands von 1,50 Meter außerhalb des Spielfelds, das Unterlassen von Spucken und von Nasenputzen auf dem Spielfeld oder auf die Hust- und Nies-Etikette. Trainieren und Spielen dürfen nur Personen ohne Covid-19-Symptome, heißt es weiter. Die Sportstätten werden in die drei Zonen «Innenraum/Spielfeld», «Umkleidebereiche» und «Publikumsbereich» geteilt. Zudem wird in dem elf Kapitel umfassenden Leitfaden auf Trainingstipps in Corona-Zeiten verwiesen. Das Papier soll laufend aktualisiert werden. An dem Konzept arbeitete der DFB gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden.

Nach dem Ausbruch der Pandemie im März ist der Amateur-Fußball im ganzen Land zum Erliegen gekommen. Dagegen konnten der Spielbetrieb die Bundesliga, der 2. Bundesliga und des DFB-Pokalwettbewerb nach einigen Wochen Pause wieder aufgenommen werden und die Saison beendet werden. Insgesamt vertritt der DFB nach eigenen Angaben knapp 25 000 Vereine.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren