Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ermittlungen gegen Alsfelder wegen illegaler Waffengeschäfte

13.05.2019 - Alsfeld/Olpe (dpa/lhe) - Die Polizei ermittelt gegen einen Mann aus Alsfeld wegen illegaler Waffengeschäfte. Dem 64-Jährigen werde vorgeworfen, zwei Pistolen an Frauen und Männer aus Nordrhein-Westfalen verkauft zu haben, teilte die Polizei in Fulda am Montag mit. Zeugen hatten die Waffenübergabe am Sonntagabend beobachtet und die Polizei alarmiert. Beamte nahmen die Verfolgung auf und stoppten die Waffenkäufer auf der Autobahn nahe Olpe. Es handelte sich um alte Pistolen, die nicht schussbereit waren. Auch gegen die in Gelsenkirchen und Essen wohnenden Waffenkäufer wird wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

  • Das Blaulicht eines Polizeiautos mit Polizei-Absperrband im Vordergrund. Foto: Daniel Karmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Polizeiautos mit Polizei-Absperrband im Vordergrund. Foto: Daniel Karmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren