Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ex-Minister Salvini bekundet Anteilnahme

20.02.2020 - Rom (dpa) - Der frühere italienische Innenminister Matteo Salvini hat den Angehörigen der Opfer der Gewalttat von Hanau sein Mitgefühl bekundet. In einer Mitteilung auf Twitter sprach der Chef der rechten Lega am Donnerstag von einem «schrecklichen Massaker». Weiter hieß es in dem Tweet, er sende «ein Gebet für die unschuldigen Toten, einen Gedanken an die Verwundeten und die Familien der Opfer des mörderischen Wahnsinns, eine Umarmung der Solidarität an das deutsche Volk».

  • Matteo Salvini, ehemaliger Innenminister von Italien. Foto: Roberto Monaldo.Lapre/LaPresse via ZUMA Press/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Matteo Salvini, ehemaliger Innenminister von Italien. Foto: Roberto Monaldo.Lapre/LaPresse via ZUMA Press/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Gewalttat im hessischen Hanau hatte ein Mann zehn Menschen getötet. Es gibt Ermittlungen wegen Terrorverdachts, die Behörden sprechen von Hinweisen auf ein «fremdenfeindliches Motiv». Oppositionsführer Matteo Salvini, der für seine harte Politik gegen Flüchtlinge bekannt ist, war bis September 2019 Innenminister in Rom.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren