Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Explosion an Auto: Polizei geht von Vorsatz aus

27.09.2019 - Am späten Abend schreckt ein Knall die Anwohner in Kassel auf: An einem geparkten Wagen ist ein Gegenstand explodiert. Kurz zuvor hatten Zeugen gesehen, wie etwas aus einem Kleinbus geworfen wird.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kassel (dpa/lhe) - Nach einer Explosion an einem geparkten Auto in Kassel geht die Polizei von einer vorsätzlichen Tat aus. Bislang unbekannte Täter hätten einen Gegenstand an dem Fahrzeug zur Detonation gebracht, teilte die Polizei am Freitag mit. Um was es sich gehandelt habe, sei noch unklar. Zeugen hätten unmittelbar vor dem Knall einen Kleinbus gesehen, aus dem ein Gegenstand in Richtung des geparkten Autos geworfen worden sei.

Bei der Explosion am späten Donnerstagabend war niemand verletzt worden. Das Fahrzeug und eine Fensterscheibe einer angrenzenden Schule wurden beschädigt. Die sichtbaren Schäden hielten sich laut Polizei jedoch in Grenzen, eine Schadenssumme war zunächst nicht bekannt. Mehrere Anwohner hatten den Knall gehört und den Notruf alarmiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren