Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Feuer in Hochhaus: Polizei schließt Brandstiftung aus

18.12.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Das in einem Frankfurter Hochhaus ausgebrochene Feuer wurde nach Angaben der Polizei nicht mutwillig gelegt. Spezialisten der Kriminalpolizei schlossen nach der Untersuchung des elfstöckigen Gebäudes am Mittwoch Brandstiftung als Ursache aus. Wie es zu dem Feuer im achten Stock des Gebäudes im Stadtteil Eckenheim kam, war nach Angaben der Behörde aber weiter unklar. Die Schadenshöhe bezifferte die Polizei zwischenzeitlich auf rund 400 000 Euro. Bei dem Brand am Dienstag war ein 27 Jahre alter Bewohner leicht verletzt worden. Rund 150 Menschen hatten das Haus verlassen müssen. Vier Wohnungen wurden unbewohnbar.

  • Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren