Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fliegerbombe in Südhessen entschärft

24.01.2020 - Ein ganzes Dorf muss wegen einer Munitionsaltlast geräumt werden. Bei der Untersuchung eines Grundstück wird eine Fliegerbombe gefunden. Experten machen den Sprengsatz unschädlich.

  • Eine entschärfte amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wird abtransportiert. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine entschärfte amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wird abtransportiert. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Babenhausen (dpa/lhe) - Eine in dem kleinen Ort Harreshausen im Kreis Darmstadt-Dieburg entdeckte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist entschärft worden. Experten vom Kampfmittelräumdienst sprengten am Freitag kontrolliert zwei Zünder, wie die Polizei mitteilte. Die Sperrungen wurden aufgehoben, nachdem die Gefahr gebannt war. Der Stadtteil von Babenhausen war wegen des am Donnerstag gefundenen Sprengsatzes evakuiert worden. Rund 1100 Menschen mussten am Vormittag ihre Wohnungen verlassen. Auch ein Seniorenheim und ein Kindergarten lagen in der Sicherheitszone mit einem Radius von 700 Metern.

Anlaufstellen für die Bewohner hatte Babenhausen in der Stadthalle und in der Schulsporthalle eingerichtet. Rund 180 betroffene Menschen nutzten nach Angaben der Polizei das Angebot.

Nachdem gegen 13.00 Uhr die Evakuierungsmaßnahmen abgeschlossen waren, konnten Munitionsspezialisten zwei Stunden später mit der Entschärfung beginnen. Nach 50 Minuten war der Fund aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich.

Munitionsfunde gehören auch 75 Jahre nach dem Ende des Krieges noch zum Alltag. Alleine im vergangenen Jahr machten die Experten des Kampfmittelräumdienstes rund 130 Tonnen der explosiven Altlasten in Hessen unschädlich. Im ganzen Land gibt es nach Angaben des zuständigen Regierungspräsidiums Darmstadt derzeit zwei hauptamtliche Kampfmittelräumer. Eine dritte Stelle ist ausgeschrieben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren