Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Flugzeug, Auto, Bahn: Viel Reiseverkehr zum Ferienbeginn

21.12.2019 - Frankfurt/Main/Wiesbaden (dpa/lhe) - Zum Start der Weihnachtsferien sind in Hessen am Samstag viele Reisende unterwegs gewesen. Der Tag gilt als erster Hauptreisetag für Wintersportler auf dem Weg in die Skigebiete. Zudem fahren viele Menschen für die anstehenden Feiertage nach Hause.

  • Passagiere warten an den Schaltern unterhalb der Anzeigetafel im Terminal 1 des Flughafens auf ihren Check-In. Foto: Boris Roessler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Passagiere warten an den Schaltern unterhalb der Anzeigetafel im Terminal 1 des Flughafens auf ihren Check-In. Foto: Boris Roessler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch am Frankfurter Flughafen gab es am Samstag einen großen Andrang. Laut einer Sprecherin von Fraport waren für Samstag 190 000 Passagiere angekündigt. Im Sommer gibt es zwar auch Tage mit bis zu 240 000 Reisenden. «An einem durchschnittlichen Wintertag sind es aber etwa 150 000», sagte sie. Passagiere waren deshalb gebeten worden, frühzeitig einzuchecken, um rechtzeitig durch die Sicherheitskontrollen kommen. «Außerdem hilft es, auf die Kontrollen vorbereitet zu sein, die Winterjacke schon auszuziehen und keine allzu großen Weihnachtsgeschenke im Handgepäck zu transportieren» sagte die Sprecherin.

Auch eine Sprecherin der Deutschen Bahn sprach von einer «reisestarken Zeit» kurz vor Weihnachten. Bisher laufe aber trotz des großen Andrangs alles planmäßig, sagte sie am Samstagvormittag. Auch auf Hessens Straßen blieb das große Chaos vorerst aus. Auf den bundesweit wichtigen Autobahnen A3, A5 und A7 kam es im Laufe des Vormittages zwar vereinzelt zu Staus, insgesamt war die Lage aber entspannt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren