Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Frankfurt verhängt Grillverbot in Parks wegen Trockenheit

06.08.2020 - Die Stadt Frankfurt hat wegen der anhaltenden Trockenheit und der damit verbundenen Brandgefahr ein Grillverbot in Parks und anderen städtischen Grünanlagen erlassen. Offenes Feuer, Gasgrills, aber auch die mit glühender Kohle betriebenen Shisha-Wasserpfeifen seien dort ab sofort verboten, teilte Hessens größte Stadt am Donnerstag mit. «Ich bedaure sehr, dass wir das Grillen gerade in der jetzigen Situation verbieten müssen. Aber auf all unseren Grillplätzen stehen Bäume, auch das Gras kann sich blitzartig entzünden», sagte Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne). Außerdem dürften auf den Friedhöfen wegen der Brandgefahr keine Grablichter mehr entzündet werden. Für den Wald im Frankfurter Stadtgebiet gelte die höchste Waldbrandstufe.

  • Ein Schild weist auf Grillverbot wegen Trockenheit hin. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild weist auf Grillverbot wegen Trockenheit hin. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren