Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Freundin bewusstlos gewürgt: Dreieinhalb Jahre Haft

27.05.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Weil er aus Ärger über die Trennung und Eifersucht seine Lebensgefährtin bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und ihr mehrere Knochenbrüche zugefügt hatte, ist ein 36 Jahre alter Mann am Montag vom Landgericht Frankfurt zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die Strafkammer ging von gefährlicher Körperverletzung aufgrund «lebensgefährdender Behandlung» aus.

  • Das Landgericht und Amtsgericht Frankfurt. Foto: Fredrik von Erichsen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Landgericht und Amtsgericht Frankfurt. Foto: Fredrik von Erichsen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nachdem die psychisch labile Frau dem Angeklagten mehrere Seitensprünge gestanden und er sie bereits einmal verprügelt hatte, beendete sie die Beziehung. Gleichwohl durfte der Mann weiterhin in ihrer Wohnung übernachten. Diesen Umstand nutzte der Mann zur Tat aus. Während er der 40-Jährigen die Kehle zudrückte, soll er «Ich bring Dich um» geschrien haben. Die Frau flüchtete schließlich schwerverletzt zu einer Nachbarin. Vor Gericht hatte der Mann angegeben, nicht mehr Herr seiner Sinne gewesen zu sein. Er habe infolge starker Gelenkschmerzen ständig Medikamente nehmen müssen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren