Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fünf Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A661

23.09.2019 - Oberursel (dpa/lhe) - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 661 in der Nähe von Oberursel sind fünf Menschen schwer verletzt worden, darunter drei Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, bestand jedoch bei keinem der Verletzten Lebensgefahr.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach ersten Erkenntnissen waren zwei Autos am Samstagnachmittag im Fließverkehr hintereinander auf der linken Spur der Autobahn gefahren. Der 42-jährige Fahrer des hinteren Wagens, in dessen Auto die drei Kinder saßen, habe wohl die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Autos falsch eingeschätzt und sei diesem aufgefahren. Dadurch wurde das gerammte Fahrzeug, an dessen Steuer ein 34-Jähriger saß, in die Mittelleitplanke und dann nach rechts über die Fahrbahn geschleudert. Das Auto des Unfallverursachers wurde ebenfalls nach rechts geschleudert und dann über die Leitplanke katapultiert, überschlug sich und kam auf einem Grünstreifen zum Stehen.

Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Auch die drei Kinder erlitten schwere Verletzungen. Es gab laut Polizei keine Hinweise auf Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren