Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fund einer Leiche in Fulda: Tatverdächtiger festgenommen

17.02.2021 - Nach dem Fund eines toten Mannes in einem abgestellten Auto in Fulda hat die Polizei einen 37-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Die Obduktion des 41 Jahre alten Opfers habe ergeben, dass der Mann durch einen Kopfschuss getötet worden sei, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit. Es lägen keine Hinweise für einen Suizid vor, so dass man von einem Tötungsdelikt ausgehe.

  • Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Zuge der Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen sei dann der 37-jährige Syrer ins Visier der Polizei gerückt. Er sei am Dienstagmittag im nordrhein-westfälischen Dorsten von einem Spezialeinsatzkommando festgenommen worden. Er soll noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Hintergründe der Tat seien weiterhin unklar. Auch ob die Männer sich kannten, teilte die Staatsanwaltschaft nicht mit.

Die Leiche des 41-jährigen Mannes mit syrischer Staatsbürgerschaft war am frühen Montagmorgen in einem abgestellten Auto im Fuldaer Stadtteil Neuenberg gefunden worden. Die Ermittler hatten an dem Fundort Spuren gesichert und Zeugen befragt, auch Beamte des Landeskriminalamtes waren zur Unterstützung gekommen. Im Einsatz waren auch ein Spürhund und eine Drohne.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren