Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fußgänger findet Leiche: Keine Anzeichen eines Verbrechens

30.07.2020 - Ein Fußgänger hat am Mittwochabend im Kasseler Nordstadtpark den Leichnam eines Mannes gefunden. Dieser habe in einem zugewachsenen und nur schwer begehbaren Bereich des Parks gelegen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen 78-Jährigen aus Kassel, der seit Mai vermisst wurde.

  • Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Park liegt in unmittelbarer Nähe zum Kasseler Klinikum. Dort war der 78-Jährige zum Zeitpunkt seines Verschwindens als Patient untergebracht gewesen. Er hatte nach Polizeiangaben am Tag seines Verschwindens sein Patientenzimmer unbemerkt verlassen und war nicht zurückgekehrt. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei und der Familie des Vermissten waren erfolglos geblieben.

Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen nach Angaben der ermittelnden Kasseler Kriminalpolizei zunächst nicht vor. «Bislang gehen wir davon aus, dass er sich verlaufen hat und eventuell gestürzt ist», sagte eine Polizeisprecherin. Ob die Leiche obduziert werden soll, sei noch nicht geklärt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren