Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gabelstapler-Hersteller Kion wagt wieder Prognose für 2020

20.10.2020 - Der Gabelstapler-Hersteller Kion wagt nach den Turbulenzen durch die Corona-Krise wieder eine konkrete Prognose für das laufende Jahr. Demnach erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 7,85 und 8,45 Milliarden Euro - und damit weniger als im Vorjahr, als die Erlöse 8,8 Milliarden Euro betragen hatten. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn dürfte 465 bis 545 Millionen Euro erreichen und damit um mehr als ein Drittel zurückgehen, teilte der MDax-Konzern am Dienstag in Frankfurt weiter mit.

  • Ein gläserner Turm mit Gabelstaplern steht vor der Konzernzentrale der Kion Group im Stadtteil "Gateway Gardens" am Frankfurter Flughafen. Foto: Arne Dedert/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein gläserner Turm mit Gabelstaplern steht vor der Konzernzentrale der Kion Group im Stadtteil "Gateway Gardens" am Frankfurter Flughafen. Foto: Arne Dedert/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Einen Lichtblick gibt es beim Auftragseingang. So erwartet die Kion-Führung in diesem Jahr insgesamt Bestellungen im Wert von 8,9 bis 9,6 Milliarden Euro. Damit könnte das Unternehmen besser abschneiden als im Vorjahr, als sich die Neubestellungen auf 9,1 Milliarden Euro belaufen hatten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren