Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Geldsegen für Frankfurter Coronavirus-Forscherin

16.03.2020 - Die Frankfurter Virologin Prof. Sandra Ciesek bekommt für ihre Arbeit am Coronavirus eine Viertelmillion Euro. Das Geld kommt von der Johanna Quandt-Universitäts-Stiftung, «innerhalb von nur 24 Stunden wurde der Antrag bewilligt», berichtete die Hochschule am Montag. Das Institut für Virologie will mit dem Geld die Suche nach Medikamenten vorantreiben.

  • Prof. Dr. Sandra Ciesek, Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt, steht im Klinikum. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Prof. Dr. Sandra Ciesek, Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt, steht im Klinikum. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Fonds wurde zum 100-jährigen Bestehen der Goethe-Universität ins Leben gerufen und ist mit 20 Millionen Euro ausgestattet. Prof. Sandra Ciesek sagte laut Mitteilung, mit dem zusätzlichen Geld könne man kurzfristig qualifizierte Nachwuchswissenschaftler einstellen. «Unser Ziel ist es, möglichst zeitnah mit klinischen Studien an Probanden und Patienten zu beginnen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren