Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Georg-Büchner-Preis an Schriftstellerin Elke Erb verliehen

31.10.2020 - Der Schriftstellerin Elke Erb ist am Samstag für ihr literarisches Lebenswerk in Darmstadt der Georg-Büchner-Preis verliehen worden. Die 82-Jährige bedankte sich in ihrer Rede mit einem, wie es der Präsident der Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Ernst Osterkamp, ausdrückte, «graziösen Sprachtanz durch Büchners Werk». Die Rede Erbs wurde vor der Preisverleihung im Staatstheater aufgezeichnet. Erb nahm den Preis persönlich entgegen, wollte jedoch nicht auf der Bühne sprechen. Die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland.

  • Ernst Osterkamp (r) und Schriftstellerin Elke Erb (l). Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ernst Osterkamp (r) und Schriftstellerin Elke Erb (l). Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Akademie hatte trotz der Corona-Pandemie an der Verleihung festgehalten, allerdings fast ohne Publikum. Die Auszeichnung wird seit 1951 an Schriftstellerinnen und Schriftsteller verliehen, die in deutscher Sprache schreiben. Die Preisträger müssen «durch ihre Arbeiten und Werke in besonderem Maße hervortreten» und «an der Gestaltung des gegenwärtigen deutschen Kulturlebens wesentlichen Anteil haben».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren