Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gericht: Kickers Offenbach darf vor 100 Zuschauern spielen

20.10.2020 - Traditionsclub Kickers Offenbach zieht vor Gericht, damit doch noch Zuschauer zum Regionalligaspiel gegen Gießen dürfen - und hat Erfolg.

  • Thomas Sobotzik. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Thomas Sobotzik. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach hat beim Verwaltungsgericht Darmstadt mit dem Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen den Zuschauerausschluss bei Heimspielen Erfolg gehabt. «Die Unterlassungsverfügung der Stadt Offenbach wurde zurückgenommen, sodass mindestens 100 Zuschauer zum heutigen Spiel zugelassen sind», teilte der Verein kurz vor dem Anpfiff der Partie am Dienstagabend gegen den FC Gießen mit.

Das Gericht werde in einem Urteil noch darüber entscheiden, ob in Offenbach die hessenweite Corona-Regelung Anwendung findet, nach der mindestens 250 Zuschauer bei Veranstaltungen zugelassen werden können, hieß es weiter. Zuerst hatte die «Offenbach Post» von dem juristischen Vorgehen berichtet.

«Wir sind gegen einen kompletten Ausschluss», sagte OFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik, stellte aber zugleich klar: «Das ist kein Angriff auf irgendjemand. Sowohl der Stadt Offenbach, dem Gesundheitsamt als auch uns tut es gut, wenn ein Richter darüber befindet, ob ein kompletter Ausschluss rechtmäßig ist.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren