Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Grüne sehen CDU in der Verantwortung

16.11.2018 - Wiesbaden (dpa/lhe) - Hessens Grünen-Chef Kai Klose sieht im Ringen um ein Regierungsbündnis im Land die CDU in der Verantwortung. Die Einladung zu Koalitionsgesprächen könne nur von der stärksten Partei nach der Landtagswahl ausgesprochen werden, sagte Klose am Freitag in Wiesbaden nach der Verkündung des amtlichen Endergebnisses der Landtagswahl. Dieses erlaubt CDU und Grünen, mit einem Sitz Mehrheit ihre Zusammenarbeit fortzusetzen.

  • Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wann die Parteigremien der Grünen zur aktuellen Lage tagen werden, sei noch unklar, erklärte der Landesvorsitzende. Möglicherweise werde das über das Wochenende geschehen. Der CDU-Landesvorstand wollte am Freitagabend zu einer Entscheidung über das weitere Vorgehen in Wiesbaden zusammenkommen. Die Christdemokraten sind trotz dramatischer Verluste stärkste Kraft im Land geblieben. Danach rangieren die Grünen knapp vor der SPD.

Klose richtete scharfe Attacken an die FDP, mit der die Grünen und die SPD Gespräche über eine mögliche Ampelkoalition geführt hatten. Die Liberalen lehnten es jedoch ab, in ein solches Bündnis unter einem grünen Ministerpräsident einzutreten. Wäre die SPD nach der endgültigen Auszählung der Wählerstimmen noch an den Grünen vorbeigezogen und zweitstärkste Kraft im Land geworden, hätten die FDP diese Möglichkeit jedoch in Betracht gezogen. Die FDP habe mit dieser Haltung eine Chance vergeben und sei erneut vor der Verantwortung davon gelaufen, kritisierte der Grünen-Politiker.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren