Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Grundwasser noch knapper als nach Jahrhundertsommer 2018

22.07.2019 - Wiesbaden (dpa/lhe) - Die Grundwasserstände in Hessen gehen weiter zurück. Zum Ende des hydrologischen Sommerhalbjahrs im Oktober erwartet das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) «mit großer Wahrscheinlichkeit» sogar niedrigere Pegel als nach dem vergangenen Jahrhundertsommer. «Das eigentliche Problem ist nicht der Witterungsverlauf dieses Jahres, sondern das immer noch sehr hohe Niederschlagsdefizit aus dem letzten Jahr», teilte das HLNUG in Wiesbaden mit. Aktuell zeigen die meisten Messstationen zwar noch normale Wasserstände an - die Pegel sinken allerdings fast überall. Auch in Bächen und Flüssen gehen die Wasserstände zurück.

  • Ein Kartoffelacker wird wegen der anhaltenden Trockenheit und Hitze mit Grundwasser gesprengt. Foto: Roland Weihrauch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Kartoffelacker wird wegen der anhaltenden Trockenheit und Hitze mit Grundwasser gesprengt. Foto: Roland Weihrauch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren