Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hessische Spitzenpolitiker gratulieren Bischof Bätzing

03.03.2020 - Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat dem Limburger Bischof Georg Bätzing zur Wahl als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz gratuliert. Zum ersten Mal in der Geschichte sei ein Bischof mit Sitz in Hessen in dieses Amt gewählt worden, betonte der Regierungschef am Dienstag in Wiesbaden. «Dies ist ein bedeutender Tag für unser Land.»

  • Georg Bätzing lächelt in die Kamera. Foto: Andreas Arnold/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Georg Bätzing lächelt in die Kamera. Foto: Andreas Arnold/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bischof Bätzing versteht es, die Menschen zusammenzuführen und für den Glauben zu begeistern. «Seine freundliche Art und die Empathie, die er anderen entgegenbringt, sprechen für ihn», so Bouffier. Er stehe für Aufbruch und sei daher genau der Richtige für die aktuellen Herausforderungen in seiner Kirche. Bätzing sei ein ausgezeichneter Vertreter aller Katholiken in Deutschland.

Auch die hessische SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Nancy Faeser gratulierte dem Bischof. «Ich freue mich sehr, dass die katholischen Bischöfe in Deutschland mit Bischof Georg Bätzing einen modernen, aufgeschlossenen Mann zu ihrem Vorsitzenden gewählt haben.» Bätzing sei ein kluger, den Menschen zugewandter Geistlicher, der die katholische Kirche der Gegenwart schon bislang positiv geprägt habe.

«Als Katholikin in seinem Bistum durfte ich miterleben, wie Bischof Bätzing seit seinem Amtsantritt in Limburg vor vier Jahren erfolgreich daran gearbeitet hat, das Vertrauen der Gläubigen in die katholische Kirche zurückzugewinnen und die Risse zu heilen, die unter seinem Vorgänger entstanden sind», betonte Faeser. Sie sei sich sicher dass der neue Vorsitzende seine Kirche mit Bedacht, aber auch mit großem Mut durch die Reformdiskussion steuern werde.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren