Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hessischer Friedenspreis für Äthiopiens Regierungschef

23.09.2019 - Wiesbaden (dpa/lhe) - Der Hessische Friedenspreis wird heute an Äthiopiens Ministerpräsident Abiy Ahmed verliehen. Die Ehrung erhält der Regierungschef nach Angaben der Jury für seine herausragende Leistung bei dem historischen Friedensschluss mit dem Nachbarstaat Eritrea. Abiy Ahmed kann bei der Auszeichnung in Wiesbaden jedoch nicht anwesend sein. Äthiopiens Friedensministerin Muferihat Kamil wird den Preis im Hessischen Landtag in Wiesbaden stellvertretend entgegennehmen.

  • Abiy Ahmed, Premierminister von Äthiopien. Foto: Britta Pedersen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Abiy Ahmed, Premierminister von Äthiopien. Foto: Britta Pedersen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der mit 25 000 Euro dotierte Friedenspreis war 1993 vom ehemaligen hessischen Ministerpräsidenten Albert Osswald (SPD) ins Leben gerufen worden. Es werden jährlich Menschen geehrt, die sich um Völkerverständigung und Frieden verdient gemacht haben. 2018 war die türkische Ärztin und Menschenrechtsaktivistin Şebnem Korur Fincanci für ihren mutigen Einsatz gegen Folter ausgezeichnet worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren