Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Januar zu warm: mildere Temperaturen am Wochenende erwartet

25.01.2019 - Offenbach (dpa/lhe) - Schnee, Regen und viele Wolken: Den Hessen steht ein ungemütliches Wochenende bevor. Zugleich wird es milder, am (morgigen) Samstag liegen die Temperaturen zwischen null und fünf Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag in Offenbach vorhersagte. Dennoch kann es an geschützten Stellen glatt auf den Straßen werden. In den Hochlagen der Rhön schneit es.

  • Eine Frau geht bei regnerischem Wetter durch Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau geht bei regnerischem Wetter durch Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für Sonntag wird länger anhaltender Niederschlag vorhergesagt, am Abend sinkt die Schneefallgrenze auf 400 Meter bei Höchstwerten zwischen einem und sieben Grad. Ähnlich beginnt die neue Woche, mit vielen Wolken, Regen und Schnee.

Der Januar war bisher zu warm in Hessen. Die Durchschnittstemperatur lag bei 0,6 Grad, etwa ein Grad mehr als das langjährige Mittel, wie der DWD in einer vorläufigen Bilanz mitteilte. Den bisher wärmsten Wert des Monats meldete Geisenheim im Rheingau am 13. Januar mit 10,6 Grad. Der Niederschlag erreichte landesweit 85 Prozent des Solls und liegt damit im normalen Bereich, da noch einige Tage bis Monatsende ausstehen, wie der DWD erklärte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren