Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kassel will 66 Millionen Euro in Radverkehr investieren

18.11.2019 - Kassel (dpa/lhe) - Die Stadt Kassel will in den kommenden Jahren 66 Millionen Euro in den Ausbau des Radverkehrs investieren. «Damit treiben wir die Wende hin zu einer klimaschonenderen, vor allem aber menschengerechten Mobilität in unserer Stadt voran», sagte Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD) am Montag bei der Vorstellung eines Investitionsprogramms. Das Geld ist für die Jahre 2020 bis 2024 geplant. Heruntergerechnet auf jeden der 205 000 Bewohner in Kassel seien das 64 Euro pro Jahr und Kopf. Ein wesentliches Projekt dabei sei der Bau eines Fahrrad-Parkhauses im Bereich des Rathauses.

  • Eine Fahrradampel im Stadtzentrum zeigt grün. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Fahrradampel im Stadtzentrum zeigt grün. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Geld für den Radverkehr ist Teil eines Investitionsprogramms mit Schwerpunkten auf den Bereichen Bildung, Mobilität, Digitalisierung, Kultur und Sport. Insgesamt investiert die nordhessische Stadt in den kommenden Jahren gut 155 Millionen Euro. Den Spielraum für die Investitionen hat sie nach eigenen Angaben durch deutlich höhere Mittel aus dem kommunalen Finanzausgleich für das Haushaltsjahr 2020. Im Vergleich zum Stand Ende September fielen die Zuweisungen 46,5 Millionen Euro höher aus. Mit 42,6 Millionen Euro im Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 sei nun der höchste geplante Überschuss in Kassels Geschichte vorgesehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren