Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kevin-Prince Boateng über Jovic: Alle hinter ihm her

29.04.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Eintracht Frankfurts Torjäger Luka Jovic ist nach Ansicht seines ehemaligen Kollegen Kevin-Prince Boateng vom FC Barcelona im Sommer weg. Er wisse zwar nicht, ob der Serbe nächste Saison bei den Katalanen spiele, aber: «Alle Top-Clubs sind aktuell hinter ihm her. Er wird im Sommer gemeinsam mit seinem Berater auf einer Jacht sitzen und sich für einen von zehn lukrativen Verträgen entscheiden. Ich glaube nicht, dass er in Frankfurt bleibt.» Dies sagte Boateng in einem Interview des Streamingdienstes DAZN.

  • Kevin-Prince Boateng von FC Barcelona stützt nach dem Abpfiff die Hände auf die Knie. Foto: Manu Fernandez/AP/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kevin-Prince Boateng von FC Barcelona stützt nach dem Abpfiff die Hände auf die Knie. Foto: Manu Fernandez/AP/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Boateng war im vergangenen Jahr nach dem DFB-Pokal-Triumph der Eintracht gegen den FC Bayern zunächst zu US Sassuolo Calcio nach Italien und dann im Winter überraschend als Leihgabe nach Barcelona gewechselt. Das Team von Superstar Lionel Messi tritt am Mittwoch im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Liverpool an.

Frankfurt habe er nach einem Jahr wieder verlassen, «weil alles perfekt gelaufen war. Ich wollte einfach nur zurück nach Deutschland, um den Kritikern den Mund zu stopfen», erklärte der 32-Jährige, der früher für Hertha BSC, Borussia Dortmund und Schalke 04 in der Bundesliga spielte und dabei oft als Enfant terrible galt.

Boateng verfolgt die Eintracht weiter intensiv. «Es macht mich stolz, weil sie tollen Fußball spielen», sagte er. «Ich bin glücklich, dass ich in der vergangenen Saison meinen Teil dazu beigetragen habe, dass Frankfurt im Europapokal spielen darf. Wenn ich nicht selbst spiele, schaue ich jedes Eintracht-Spiel.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren