Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kirchenpräsident Jung: Corona-Krise ist keine Strafe Gottes

25.05.2020 - Die Corona-Pandemie darf nach Ansicht von Kirchenpräsident Volker Jung nicht als Strafe Gottes gedeutet werden. «Das kann und darf heute so nicht gesagt werden», schrieb der Präsident der Evangelischen Kirchen in Hessen und Nassau am Montag in einem Gastbeitrag für die Zeitungen der VRM («Allgemeine Zeitung», «Wiesbadener Kurier», «Darmstädter Echo»). Es dürfe durch solche Erklärungsversuche nicht überdeckt werden, für welche Krankheiten und Katastrophen die Menschen selbst verantwortlich seien. Die biblischen Überlieferungen zeigten außerdem, dass Gott nicht Leiden und Tod für die Menschen wolle, sondern Leben.

  • Volker Jung spricht. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Volker Jung spricht. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die derzeit kursierenden Verschwörungstheorien könnten sehr gefährlich werden, schrieb Jung. «Jetzt ist es wichtig, nicht zu fantasieren, sondern wissenschaftlich Ursachenforschung zu betreiben und auch zu klären, wo es menschliche Fehler und menschliches Verschulden gab.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren