Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Klose für Pflichttests für Reisende aus Risikogebieten

28.07.2020 - Der hessische Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) hat sich für verpflichtende Corona-Tests bei Reiserückkehrern aus Risikogebieten ausgesprochen. «Ich trage diesen Beschluss mit», sagte er dem Deutschlandfunk am Dienstag. Ob dieser auch rechtssicher sei, müssten die Gerichte noch prüfen.

  • Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) besucht eine Kita. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) besucht eine Kita. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Montag eine entsprechende Testpflicht angekündigt. Diese sei im Falle von Risikoländern durch das Infektionsschutzgesetz gedeckt. Die Tests sollen für die Reisenden kostenfrei sein, betonte Spahn am Montagabend im ZDF-«Heute Journal» und in den ARD-«Tagesthemen». Bereits seit dem Wochenende sind freiwillige Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten auf mehreren deutschen Flughäfen möglich.

Klose betonte, der weitere Weg durch die Pandemie hänge davon ab, dass Einzelne ihre Eigenverantwortung für sich und die Gemeinschaft wahrnähmen. Entsprechend habe er zwar Verständnis, wenn gefordert werde, Reisende aus Risikogebieten sollten die Kosten für einen Corona-Test zumindest teilweise selbst übernehmen. «Auf der anderen Seite steht unser gemeinschaftliches Interesse, möglichst keine Infektionsherde neu im Land zu haben.» Sei ein Test kostenlos, senke das die Schwelle, diesen auch zu machen.

Der Präsident der Landesärztekammer Hessen, Edgar Pinkowski, hält eine Ausweitung der Tests grundsätzlich für richtig. «Allerdings stellt jedes Testergebnis nur eine Momentaufnahme dar», sagte er. Das gelte auch für Urlauber, die aus Risikogebieten zurückkehrten. Ein Test zu einem frühen Zeitpunkt der Infektion könne diese noch gar nicht anzeigen. Ob Reiserückkehrer wirklich infiziert seien, lasse sich erst durch einen Test nach rund einer Woche feststellen. «Dagegen halte ich regelmäßige Testungen von Personal in Krankenhäusern, in Arztpraxen und in Altenheimen sowie von Lehrpersonal für sinnvoll», erklärte Pinkowski.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren