Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kriegswaffen-Schmuggel im Omnibus? Prozess gegen Kroaten

21.10.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Weil er versucht haben soll, Panzerabwehrwaffen aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland zu schmuggeln, muss sich am Montag (13.30 Uhr) ein 44 Jahre alter Kroate vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt ihm die Verabredung zu einem Verbrechen sowie einen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz zur Last. Die Ehefrau des Mannes war im September 2017 in einem Omnibus an der bosnisch-kroatischen Grenze mit den Waffen samt explosiver Munition im Gepäck aufgefallen. Die verbotenen Gegenstände wurden von den Zollbeamten beschlagnahmt. Bisher gibt es nur einen Verhandlungstermin.

  • Justitia mit Sonne und Taube. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Justitia mit Sonne und Taube. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren