Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lange wünscht sich Lauf-Showdown mit Frodeno um den Ironman

10.10.2019 - Kailua-Kona (dpa) - Vorjahressieger Patrick Lange wünscht sich einen Showdown mit Jan Frodeno beim abschließenden Marathon um den Sieg bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii. «Ich hoffe, dass ich gemeinsam mit ihm auf die letzten Kilometer gehen kann und wir uns einen großen Fight liefern», sagte der 33 Jahre alte Titelverteidiger aus Bad Wildungen in einem Interview der «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Donnerstag).

  • Jan Frodeno (r) und Patrick Lange warten bei der Ironman Europameisterschaft auf den Start des Schwimmens. Foto: Arne Dedert/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jan Frodeno (r) und Patrick Lange warten bei der Ironman Europameisterschaft auf den Start des Schwimmens. Foto: Arne Dedert/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Er könne das aus einer gewissen Entspanntheit heraus sagen, «denn ich muss das Rennen nicht gewinnen», betonte Lange. Der Hesse siegte in den vergangenen beiden Jahren beim wichtigsten Rennen im Triathlon. Bei seinem Triumph 2018 war er als erster Teilnehmer unter acht Stunden geblieben. Das gebe ihm eine gewisse Gelassenheit, sagte Lange.

Auch wenn er davor warnte, es «nicht völlig durch die deutsche Brille» zu sehen, hat auch er in Sebastian Kienle (35) den dritten deutschen Titelträger (2014) mit auf der Rechnung. Er hoffe, «dass es für uns nach Plan läuft, dass es zu einem deutschen Dreikampf kommt. Ich wüsste, Stand heute, auch nichts, was dagegenspricht.»

Lange hält einen Rückstand von vier Minuten nach den 3,86 Kilometern Schwimmen und 180,2 Kilometern Radfahren auf Frodeno für eine gute Ausgangsposition. «Und etwa acht Minuten auf Sebastian wären wahrscheinlich auch noch aufzuholen, wenn ich den Marathon, wie in den vergangenen Jahren, wieder um die 2:40 Stunden laufen kann», sagte Lange.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren