Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lkw steht quer auf Autobahn: Fünf Verletzte

06.12.2019 - Gießen (dpa/lhe) - Fünf Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der Autobahn 485 in Mittelhessen verletzt worden. Zwei Autos waren am Gießener Nordkreuz mit einem querstehenden Sattelzug kollidiert, wie die Polizei mitteilte. Der Lkw-Fahrer (63) gab demnach an, wegen Problemen mit seinem Navigationsgerät auf den Seitenstreifen gefahren zu sein. Weil er vergessen habe, die Handbremse anzuziehen, sei sein Gefährt rückwärts gerollt und stand plötzlich quer zur Fahrbahn. Zwei Autos fuhren gegen die Barriere.

  • Ein Rettungswagen mit der Aufschrift "Rettungsdienst". Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Rettungswagen mit der Aufschrift "Rettungsdienst". Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Taxifahrer (70) wurde leicht, seine Beifahrerin (54) schwer verletzt. Die im Fahrzeug eingeklemmte Frau musste von der Feuerwehr befreit werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. In einem weiteren Auto wurden der Fahrer (25) und seine beiden Beifahrer (25 und 35 Jahre alt) ebenfalls leicht verletzt.

Medienberichte, wonach der Lkw-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Wieseck und dem Nordkreuz absichtlich rückwärts gefahren sei, um zu wenden, konnte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen nicht bestätigen. Wegen des Unfalls war der Autobahn-Abschnitt in Richtung Marburg drei Stunden gesperrt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 50 000 Euro, wie die Polizei mitteilte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren