Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann fährt bei Kontrolle auf Polizisten zu: U-Haft

15.07.2020 - Weil er mit seinem Auto vorsätzlich auf Polizisten in Kassel zugefahren sein soll, sitzt ein 31-Jähriger jetzt in Untersuchungshaft. Der Mann sei des versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung, Gefährdung des Straßenverkehrs sowie des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verdächtig, teilten die Polizei Nordhessen und die Kassler Staatsanwaltschaft gemeinsam mit. Er sei am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt worden.

  • Schriftzug «Polizei» auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schriftzug «Polizei» auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut den Angaben wurden die Beamten am Dienstag alarmiert, nachdem der Mann aus Göttingen wegen seiner aggressiven Fahrweise aufgefallen war. Eine Streife entdeckte den Wagen wenig später in Kassel. Als die Polizisten das Auto kontrollieren wollten, soll der 31-Jährige zunächst angehalten haben, dann aber völlig unvermittelt auf die Beamten losgefahren sein. Eine Polizistin habe sich nur durch einen Sprung zur Seite retten können, hieß es. Ihr Kollege sei vom Spiegel des Autos erwischt worden und habe leichte Verletzungen erlitten.

Nach einer größeren Fahndung konnte der Fahrer später in Kassel festgenommen werden. Ein Atemalkoholtest hatte einen Wert von zwei Promille ergeben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren