Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Marburger Forscher suchen Impfstoff gegen Coronavirus

31.01.2020 - Marburg (dpa/lhe) - Marburger Forscher helfen dabei mit, einen Impfstoff gegen das neue Coronavirus zu finden. Heute Mittag um 13.30 Uhr informieren sich Hessens Wissenschaftsministerin Angela Dorn und Sozialminister Kai Klose (beide Grüne) über die Arbeit der Wissenschaftler. Die Forscher nutzen eine sogenannte Impfstoffplattform, um möglichst schnell Gegenmittel für neue Viren zu finden. Experten zufolge dauerte es bei einem Erfolg mindestens ein Jahr, bis klar ist, ob ein Mittel wirkt und sicher ist. Virologen der Universität Marburg haben bereits zu Ebola- und Lassaviren geforscht, auch an der Identifizierung des Sars-Virus waren sie beteiligt.

  • Virologe Sandro Halwe betrachtet in einem Forschungslabor des Instituts für Virologie der Philipps-Universität Marburg Zellkulturschalen. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Virologe Sandro Halwe betrachtet in einem Forschungslabor des Instituts für Virologie der Philipps-Universität Marburg Zellkulturschalen. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Hessen ist bislang noch kein Fall des Coronavirus festgestellt worden. Am Samstag wird auf dem Frankfurter Flughafen ein Flugzeug aus China erwartet, mit dem in der Region Wuhan lebende Deutsche ausgeflogen werden sollen. Die Millionenstadt ist am stärksten von dem Lungenvirus betroffen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren