Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Bauern setzen auf Bio-Trend: aber es gibt auch Skepsis

21.01.2020 - Wehrheim/Berlin (dpa/lhe) - Hessens Landwirte setzen zunehmend auf Bio. Der Bereich sei allerdings nicht generell auskömmlicher als andere, sagte ein Sprecher des Hessischen Bauernverbandes. «Das ist zwar ein Markt, der zugelegt hat, wo vielleicht auch noch etwas Luft nach oben ist.» Doch am Ende müsse der Markt zeigen, ob sich höhere Preise dauerhaft durchsetzen ließen. Die Zahl der Betriebe mit ökologischem Landbau ist in Hessen in den vergangenen Jahren gestiegen: von rund 1500 im Jahr 2010 auf fast 1800 im Jahr 2016. Insgesamt aber sank im selben Zeitraum die Anzahl der Bauernhöfe von etwa 17 800 auf 16 200.

  • Traktoren von Bauern blockieren eine Straße. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Traktoren von Bauern blockieren eine Straße. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aus Sicht von Landwirt und Bio-Pionier Paul Erich Etzel aus Wehrheim im Taunus hat sich Bio bewährt: Der heute 80-Jährige stellte seinen Hof bereits Ende der 1980er Jahre auf ökologischen Landbau um. «Wir haben immer so produziert, dass es gereicht hat, den Hof für die nächste Generation weiterzuentwickeln. Da war Bio für mich die einzige Chance.» In Berlin läuft derzeit die Grüne Woche. Aus Anlass der Agrarmesse haben in den vergangenen Tagen bundesweit Tausende Landwirte unter anderem gegen neue Düngevorschriften protestiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren