Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mutmaßlicher Drogenhändler nach Verfolgungsjagd gefasst

17.02.2020 - Münster (dpa/lhe) - Einen mutmaßlichen Drogenhändler hat die Polizei nach einer Verfolgungsjagd im südhessischen Münster gefasst. In dem Wagen des 30-Jährigen wurden nach Angaben der Ermittler vom Montag drei Kilogramm Marihuana, mehr als 30 Gramm Haschisch, Amphetamine und 10 000 Euro Bargeld entdeckt. Bei einer Verkehrskontrolle gab der Mann am Sonntagmorgen Gas und raste durch die Stadt im Kreis Darmstadt-Dieburg. Als er mit einem Auto am Straßenrand kollidierte, setzte er seine Flucht zunächst zu Fuß fort, konnte dann aber gefasst werden. Bei seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Jetzt sitzt der 30-Jährige den Angaben zufolge in Untersuchungshaft und muss sich wegen des Verdachts des Drogenhandels und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

  • Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren