Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach mehreren Unfällen auf der A5 Geduld gefragt

07.10.2019 - Die neue Woche beginnt für viele Pendler auf der Autobahn 5 mit Stillstand. Bis zu 14 Kilometer staut sich zeitweise der Verkehr.

  • Stau auf der Autobahn. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Stau auf der Autobahn. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Zum Start in die neue Woche mussten Pendler am Montagmorgen auf der Autobahn 5 viel Geduld mitbringen. Gleich mehrere Unfälle führten dort zu Verzögerungen, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei berichtete. Ein erster Unfall hatte sich am frühen Morgen gegen 6.00 Uhr ereignet: In Fahrtrichtung Frankfurt war es am Bad Homburger Kreuz zu einem Auffahrunfall gekommen. Betroffen war die Anschlussstelle von der Autobahn 661 zur Autobahn 5.

Zwischen Ober-Mörlen und dem Nordwestkreuz Frankfurt waren die beiden linken Fahrstreifen ebenfalls in südlicher Richtung blockiert. Dort staute es sich nach einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf einer Länge von bis zu 14 Kilometern.

Mehrere Kilometer Stau gab es zudem in Richtung Kassel hinter dem Frankfurter Kreuz. Dort war ein Lastwagen in ein Auto gefahren, beide Fahrzeuge standen quer. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Gegen 10.30 Uhr hatten sich die Staus weitgehend aufgelöst, wie ein Sprecher weiter sagte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren