Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nationaler Radverkehrskongress kommt 2023 nach Hessen

02.08.2020 - Der nationale Radverkehrskongress im Jahr 2023 findet in Hessen statt. In der Benennung Hessens als Gastgeber sehe er, «eine Bestätigung unseres beharrlichen Engagements für die Stärkung des Fahrrads im Alltagsverkehr», sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Sonntag in Wiesbaden. Der Kongress wird alle zwei Jahre vom Bundesverkehrsministerium veranstaltet und beschäftigt sich mit aktuellen Fragen der Planung und Förderung des Radverkehrs. 2019 fand er in Sachsen statt, Austragungsort im kommenden Jahr ist Hamburg.

  • Tarek Al-Wazir mit einer Mundschutzmaske. Foto: Boris Roessler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Tarek Al-Wazir mit einer Mundschutzmaske. Foto: Boris Roessler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir wollen bis 2024 insgesamt 244 Millionen Euro in die Förderung des Radverkehrs in Hessen investieren», sagte Al-Wazir. Allein an Landesmitteln stünden in den kommenden Jahren 176,5 Millionen Euro zur Verfügung. «Hinzu kommen weitere 67,5 Millionen an Bundesmitteln für Radwege an Bundesstraßen, die verbaut werden sollen.» Den Angaben zufolge werden bei der Landesstraßenbaubehörde Hessen Mobil acht Stellen im Bereich Radweg-Planung eingerichtet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren