Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ordnungsamt untersucht ca. 350 Gaststätten zu Spielautomaten

17.11.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Mitarbeiter des Frankfurter Ordnungsamts und der Stadtpolizei haben in den vergangenen Tagen 343 Kontrollen in Gaststätten und Wettbüros im Stadtgebiet vorgenommen. Dabei ging es vor allem um die Einhaltung der neuesten Vorschriften zu Geldspielautomaten. Es gab 25 Anzeigen gegen Aufsteller von Spielautomaten und 22 Anzeigen gegen Betreiber, sagte Matthias Heinrich, der Leiter der Stadtpolizei, zur Bilanz der Kontrolle.

  • Ein Mann sitzt an Spielautomaten. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann sitzt an Spielautomaten. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt 22 Automaten wurden wegen Mängeln oder Verstöße gegen Vorschriften sichergestellt, in 48 Fällen sollen Nachkontrollen folgen. Ein Lokal wurde wegen diverser Mängel geschlossen.

Seit wenigen Tagen dürfen in Gaststätten nur noch zwei Geldspielautomaten aufgestellt werden, zuvor waren es drei. Insgesamt wirkten die Kontrollen, sagte Behördenleiter Jörg Bannach. «In 90 Prozent der Betriebe müssen wir nicht einschreiten - das ist ein Erfolg.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren