Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei: Bisher konfliktfreier Einsatz im Herrenwald

01.10.2020 - Der Großeinsatz rund um die ersten Rodungen für den Weiterbau der Autobahn 49 ist nach Polizeiangaben bisher ohne größere Zwischenfälle verlaufen. Die Stimmung sei «absolut friedlich und konfliktfrei», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag im Herrenwald bei Stadtallendorf. In dem Waldstück hätten sich etwa 20 bis 40 Aktivisten in insgesamt sieben Baumhäusern und auf Plattformen verschanzt. Wann die Räumung beginnt, stehe bisher noch nicht fest, sagte der Sprecher. Man werde dabei sehr langsam und vorsichtig vorgehen, damit niemand zu Schaden komme.

  • Einsatzkräfte der Polizei stehen um einen Harvester im Herrenwald bei den einsetzenden Rodungsarbeiten. Foto: Andreas Arnold/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Einsatzkräfte der Polizei stehen um einen Harvester im Herrenwald bei den einsetzenden Rodungsarbeiten. Foto: Andreas Arnold/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Umweltschützer protestieren gegen den Weiterbau der A49, für die Waldstücke gerodet werden. Die Arbeiten begannen am Donnerstag im Herrenwald. Auch im nahe gelegenen Dannenröder Forst sollen Bäume gerodet werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren