Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei registriert kaum Verstöße gegen Abstandsregelung

01.06.2020 - Trotz eines Pfingstwochenendes mit viel Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen haben sich die Menschen in Hessen weitgehend an die geltenden Abstandsregelungen gehalten. Wie eine Sprecherin des Lagezentrums der Polizei am Montag in Wiesbaden sagte, seien «keine gravierenden Verstöße» gegen die Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie registriert worden. In Frankfurt ermahnte die Polizei nach eigenen Angaben Menschen, die sich zu dicht auf den zentralen Plätzen aufhielten. Zwischenfälle gab es jedoch keine. «Bei dem Wetter zieht es die Leute einfach auf die Straße», sagte ein Sprecher.

  • Ein Streifenwagen der Polizei fährt zwischen Ausflüglern hindurch. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Streifenwagen der Polizei fährt zwischen Ausflüglern hindurch. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wenige Verstöße gegen die Corona-Auflagen registrierte auch die Stadtpolizei für Wiesbaden. Bei mehr als 150 Kontrollen am Samstag und Sonntag habe es 26 Verstöße gegeben, teilte die Stadt am Montag mit. Sechs Fälle betrafen die Versammlungsobergrenze, 18 Mal wurde kein Mund-Nasen-Schutz getragen. Insgesamt wurden gegen 50 Personen Bußgeldverfahren eingeleitet. Schwerpunktmäßig kontrollierte die Stadtpolizei am Wochenende die Gastronomie, die Wiesbadener Ausflugsziele und das Rheinufer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren