Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei stoppt zwei Raser: Vermutlich illegales Autorennen

12.01.2020 - Frankfurt/Main (dpa/lrs) - Die Polizei hat in Frankfurt zwei Raser gestoppt und damit vermutlich einem illegalen Straßenrennen mitten in der Stadt ein Ende bereitet. Am frühen Sonntagmorgen hatte ein Anrufer zwei Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit im Stadtteil Griesheim gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Eine Streife der Polizei-Einheit «Autoposer, Raser und Tuner» fand die Wagen und setzte sich unerkannt dahinter. An einer roten Ampel kamen die Fahrzeuge der mutmaßlichen Raser nebeneinander zum Stehen und die Fahrer verständigten sich. «Was dann folgen sollte, gehört eigentlich auf die Rennstrecke», hieß es in einer Mitteilung der Polizei.

  • Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Beide Fahrer gaben bei Grün Vollgas und rasten teils mit mehr als 100 Kilometern pro Stunde davon. Der Streife sei es kaum möglich gewesen, mitzuhalten. An einer weiteren Ampel wiederholte sich das Spiel, in der Frankfurter Innenstadt hielten die Beamten schließlich die zwei Fahrzeuge an. Am Steuer saßen ein 21- und ein 22-Jähriger. Ihre Führerscheine wurden sichergestellt, bis auf weiteres dürfen sich beide nicht mehr ans Steuer setzen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines illegalen Straßenrennens dauern an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren