Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schläge im Schwimmbad: Profi-Boxer vor Gericht

25.05.2020 - Weil er Fußgänger und Badegäste in einem Frankfurter Freibad misshandelt und beleidigt haben soll, muss sich ein Profi-Boxer vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Einer der Vorfälle habe sich bereits 2018 ereignet, hieß es in der Anklage am Montag. Der Mann soll sich im Frankfurter Stadionbad von einer Gruppe anderer Gäste provoziert gefühlt und einen von ihnen im Wasser mit einem Ellenbogenstoß im Gesicht verletzt haben. Einen anderen Mann soll er mit einem Messer bedroht und ihn durch den Stadtteil Sachsenhausen verfolgt haben, von wo aus das Opfer völlig verängstigt die Polizei benachrichtigt habe. Zuvor soll sich der Mann noch als Profi-Boxer zu erkennen gegeben und gesagt haben: «Du wirst was erleben».

  • Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes in Frankfurt am Main. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes in Frankfurt am Main. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Angeklagte, der seit der letzten Attacke in Untersuchungshaft sitzt, musste sich bereits vor einigen Jahren vor Gericht verantworten, nachdem er ein Juweliergeschäft überfallen haben soll. Im neuen Prozess geht es deshalb um die Frage einer möglichen Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik. Ein Sachverständiger wird hierzu ein Gutachten vortragen. Die Strafkammer hat vorerst drei Verhandlungstage bis Ende Mai terminiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren