Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prozess: Gebäude nach Brandstiftung an Wohnmobil beschädigt

20.05.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Als mutmaßlicher Brandstifter hat sich heute ein 47 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht Frankfurt zu verantworten. Die Anklage legt ihm zur Last, im vergangenen September in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) ein Wohnmobil in Brand gesteckt zu haben. Feuer und Rauch verbreiteten sich derart stark, dass insgesamt fünf Gebäude in der Umgebung in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der Sachschaden wurde dabei auf rund 900 000 Euro beziffert. Das Gericht wird auch prüfen, ob der Tat eine psychische Erkrankung des Angeklagten zugrunde liegt. Vorerst ist nur ein Verhandlungstag vorgesehen.

  • Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal. Foto: Uli Deck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal. Foto: Uli Deck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren