Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prozess gegen Alexander Falk: Kollegen des Opfers als Zeugen

03.09.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Mit der Vernehmung mehrerer Kollegen des Opfers soll heute der Prozess um Anstiftung zum Mord gegen den Erben des Stadtplan-Verlages, Alexander Falk, vor dem Landgericht Frankfurt fortgesetzt werden. Falk wird von der Staatsanwaltschaft beschuldigt, 2009 in einem Hamburger Restaurant einen Mittelsmann mit der Ermordung eines Frankfurter Rechtsanwalts beauftragt zu haben, der seinerseits eine Millionenklage gegen ihn vorbereitet hatte. Die beiden Kollegen in der namhaften Frankfurter Großkanzlei sollen dem Gericht mitteilen, welche Rolle der 2010 bei dem Anschlag am Bein verletzte Kollege in dem Verfahren gespielt habe.

  • Die Statue Justizia. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Statue Justizia. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Falk selbst hatte den Vorwurf der Anstiftung zum Mord von sich gewiesen. «Diesen Auftrag habe ich nicht gegeben», sagte der 50-Jährige zum Prozessauftakt in einer rund einstündigen Stellungnahme vor Gericht. AZ 6340 Js 207925/16

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren