Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Regen und Wind ziehen über Rheinland-Pfalz und das Saarland

01.02.2020 - Offenbach (dpa/lrs) - Starker Wind und viel Regen bestimmen in den kommenden Tagen das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Auf Sonne sei nicht zu hoffen und es werde sehr mild, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mit.

  • Eine Radfahrer fährt über die Südbrücke zwischen der Landeshauptstadt und Ginsheim-Gustavsburg. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Radfahrer fährt über die Südbrücke zwischen der Landeshauptstadt und Ginsheim-Gustavsburg. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Sonntag ist der Himmel demnach stark bewölkt bis bedeckt und es wird windig. Regenwolken ziehen von Südwest nach Nordost. Es wird 11 bis 14 Grad warm, im höheren Bergland bis zu 9 Grad. Für den Sonntagmittag sagt der DWD starke bis stürmische Böen voraus.

Am Montag ändert sich das Wetter laut Vorhersage nur wenig. Erneut sei es stark bewölkt bis bedeckt in den Ländern, teils regne es für längere Zeit, «gebietsweise auch kräftig», so der DWD. Die Temperaturen steigen auf 10 bis 16 Grad. Der Wind weht ab und an noch stark böig, in höheren Lagen kann es wieder Sturmböen geben.

Am Montag gibt es den Meteorologen zufolge am Mittag Schauer, später auch Graupelgewitter. Ab 400 Metern Höhe sind in den Mittelgebirgen Schneeschauer zu erwarten. Es kann kurz glatt werden. Das Thermometer zeigt voraussichtlich 7 bis 10 Grad, in höheren Lagen wird es etwas kühler.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren