Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rekord im Städel: über halbe Millionen Menschen bei van Gogh

19.02.2020 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Es war der erwartete Rekord: Die Ausstellung «Making van Gogh» im Frankfurter Städel Museum ist die meistbesuchte Sonderschau in der Geschichte des Hauses. Insgesamt 505 750 Besucher haben die Ausstellung gesehen, wie das Museum am Mittwoch mitteilte. Die Sonderschau war seit 23. Oktober 2019 geöffnet und ging am vergangenen Sonntag zu Ende.

  • Besucher gehen an einem vergrößerten Selbstporträt des Künstlers vorbei. Foto: Boris Roessler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Besucher gehen an einem vergrößerten Selbstporträt des Künstlers vorbei. Foto: Boris Roessler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Das Konzept von «Making van Gogh» ist aufgegangen. Auf diesen Erfolg sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Städel stolz», sagte Museumsdirektor Philipp Demandt. Bereits vor Beginn hatte das Städel die regulären Öffnungszeiten um eine Stunde verlängert. Im Februar blieb das Museum aufgrund des hohen Besucheraufkommens täglich bis 21 Uhr, freitags und samstags sogar bis 23 Uhr geöffnet.

Zuvor waren die besucherstärksten Ausstellungen im Städel «Monet und die Geburt des Impressionismus» (2015: 432 121 Besucher), «Botticelli» (2009/2010: 367 033 Besucher) und «Dürer. Kunst - Künstler - Kontext» (2013/2014: 258 577 Besucher). Am 19. März beginnt im Städel eine die Ausstellung «En Passant» über Impressionismus in der Skulptur.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren